Herzlich willkommen beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Bild; Gerhard Kolb

Alles andere als eintönig: Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen © Gerhard Kolb

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über das Bildungswerk. Wir haben Ansprechpartner, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt.

 

Unser neues Programmheft Frühjahr/Sommer 2021...

...ist gedruckt und wurde verteilt.

Sie können es hier herunterladen.

Auch über den Menüpunkt Programm können Sie sich über die kommenden Veranstaltungen informieren.

Hier geht's zur Pressemitteilung vom 03.04.2021 von Peter Dietrich

Telefongeschichten des BAKS Bernhausen

Fortsetzung der Telefon-Geschichten

Es geht auch nach Ostern weiter. Rufen Sie unter der Rufnummer 0711-96881574  jederzeit an. Im wöchentlichen Wechsel gibt es etwas Neues zu hören.
Diakonin Birgit Keyerleber und Team freuen Sich über Ihren Anruf!

März - Juli 2021: Weiterbildung ...

... für Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten 

Eine Kooperation der Katholischen und Evangelischen Erwachsenbildung im Landkreis Esslingen und der Arbeiter Wohlfahrt

Donnerstag, 18. März 2021: Wieviel „Wir“ vertrage ich? Beziehungskultur mit Geflüchteten

Mittwoch, 28. April 2021:Erzählcafé als Methode in der Arbeit mit Geflüchteten

Mittwoch, 19. Mai 2021: Lebenswelten muslimischer Mädchen

Donnerstag, 10./17. Juni 2021:Psychische Erkrankungen im Kontext von Flucht und Asyl

Samstag, 12. Juni 2021: Urban Sketching als Methode in der Arbeit mit Geflüchteten

Dienstag, 13. Juli 2021: „Das ist mir wertvoll!“ Workshop zu Werten und Grundhaltungen

Weitere Infos - auch zur Anmeldung bei Klick auf das Bild!

22.06. - 27.07.2021 - Bizeps & Bibel vor dem Mittag

Ein Männerangebot

Vom 22.06. bis 27.07. (außer 06.07.) findet immer dienstags ab 11.30 Uhr die Reihe „Bizeps & Bibel vor dem Mittag“ in Form eines Online-Video-Treffens statt.
Im Teil „Bizeps“ ab 11:30 Uhr bringen sich Männer zur Mitte des Tages in Bewegung. Unter Anleitung tun wir dem Körper Gutes. Getreu der alten Weisheit ‚Carpe diem, pflücke den Tag‘ erschließen wir Kraftquellen in der Tagesmitte.
Ab 11:45 Uhr, im zweiten Teil von Bizeps & Bibel, wird ein Text zum Weiterdenken gelesen.

Die Leitung haben Markus Geiger Klaus Rosenkranz und Eckardt Zehner. Ein Sportdress ist nicht erforderlich, bequeme Alltagskleidung und sportliches Schuhwerk reichen.

Nach Anmeldung unter info@ebiwes.de wird der Zugangslink an die Teilnehmer verschickt. Die Teilnahme ist kostenlos.
 

22.06.2021 - Was macht Corona mit der lokalen Wirtschaft?

Strategien und Erfahrungen in Esslingen in Zeiten der Pandemie

Im März 2020 spitzte sich die Situation mit dem Coronavirus erstmals zu - wenig später kam der Lockdown, viele Läden, Geschäfte, Bars und Restaurants, Theater und Kinos mussten schließen.
Die Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung waren spürbar. Viele fürchteten vor allem um die lokale Wirtschaft und Kultur und vermuteten, dass einige Betriebe und Institutionen die Pandemie nicht überstehen würden.
Wie schaut die Situation heute aus, ein Jahr nach dem (ersten) Lockdown? Welche Strategien waren erfolgreich? Was könnte besser laufen?

Im CentralTheater (Roßmarkt 9, 73278 Esslingen am Neckar) wird von 19:30 Uhr - 21:30 Uhr darüber mit

Philipp Falser, Kunstdruck Centraltheater,
Ulrike Ehrmann, Buchhandlung Provinzbuch,
Marc Grün, Wirtschaftsförderer der Stadt Esslingen
sowie einem/r VertreterIn des Handwerks gesprochen.

Anmeldung über die vhs: https://www.vhs-esslingen.de/programm/gesellschaft-und-leben/kurs/Was+macht+Corona+mit+der+lokalen+Wirtschaft+AKOE/nr/B222035/bereich/details/kat/39/#inhalt

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Eine Veranstaltung des Arbeitskreis Ökonomie Esslingen (attac Esslingen, Caritas Fils-Neckar-Alb, DGB, Evangelisches Bildungswerk, Evangelischer Kirchenbezirk Esslingen, Heimstatt, Katholische Erwachsenenbildung, Kreisdiakonie, Kulturzentrum Dieselstraße, vhs Esslingen)

28.06.2021 - Kirchheimer Reihe

Sicherheit neu denken - geht das?

In den letzten Jahren ist weltweit eine zunehmende Militarisierung zu beobachten und auch
Deutschland möchte die Ausgaben für Rüstung und Militär weiter erhöhen. Erhöhungen werden
mit der zunehmenden Bedrohung der Sicherheit und der Übernahme von mehr globaler Verantwortung
begründet. Doch diese Politik hat weder zu mehr Sicherheit noch zu mehr Frieden
geführt. Ist eine andere Sicherheitspolitik möglich?
In der Evangelischen Landeskirche in Baden hat eine Arbeitsgruppe im Rahmen des Programms
„Kirche des gerechten Friedens werden“, ein Szenario entwickelt, das zeigt, dass eine andere
Sicherheitspolitik möglich ist und welche konkreten Schritte bis zum Jahr 2040 zu gehen sind.

Referent ist Stefan Maaß, Friedensbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Baden

29.06.2021 - Es ist höchste Zeit! Der Klimawandel und unsere Veranwortung

Der Bezirksarbeitskreis für Senioren (BAKS) Bezirk Bernhausen lädt zum oben genannten Vortrag ein

Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern und Enkelkindern?
Was können die Älteren für den Erhalt einer zukunftsfähigen Welt tun?
Wie gelingt es uns, zukunftsfähig zu leben?
Lokal handeln - Global denken.
Nach diesem Motto wollen wir uns an diesem Nachmittag mit konkreten
Schritten zum Thema Nachhaltigkeit beschäftigen.
Nach den Eingangsreferaten gibt es Gesprächsgruppen zu den verschiedenen
Bereichen zur Vertiefung und zum Meinungsaustausch.

Referenten sind u.a. Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizsäcker, Wissenschaftler und Ehrenpräsident des Club of Rome und Matthias Gastel, MdB, Filderstadt, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Bahnpolitischer Sprecher
„Verkehr und Mobilität in der Zukunft“

Termin: Dienstag, 29.06.2021 von 18:30 - 21:30 Uhr, Evangelische Johannes-Kirche, Rosenstraße 94/2, Bernhausen

Eine Anmeldung  ist erforderlich bei Diakonin Birgit Keyerleber: Keyerleber.baks@evkifil.de oder Tel: 0711/457451

Weitere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.

03.07.2021 - Männer - neue Wege gehen

"Intuitiv treffen": Einführung in das intuitive Bogenschießen für Männer

Wir üben mit einfachen Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Jeder für sich, aber auch gemeinsam. Wir verlassen uns auf unsere ureigene männliche Intuition und schießen quasi „aus dem Bauch heraus“: stehen, spannen, loslassen.

Durch das intuitive Bogenschießen finden wir Zugang zum Archetypus des “Jägers“, spüren Parallelen zu unserer Alltagswelt (in der wir oft die Gejagten sind) und versuchen, unsere ureigene „Jäger-Energie“ für den Alltag fruchtbar zu machen.

Im Anschluss an den aktiven Teil laden wir zum lockeren Ausklang und Gespräch ein.

Die Veranstaltung ist von 11:00 bis 16:00 geplant, die Leitung hat Christian Kindler.

Treffpunkt ist in Esslingen, am Sportplatz des TSV Hegensberg, Breitingerstraße 26, 73732 Esslingen

Veranstalter sind das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen, keb - Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Esslingen, Ökumenische Familienbildungsstätte Esslingen, Stadt Esslingen - Referat für Chancengleichheit und die VHS Esslingen

Anmeldung beim Evangelischen Bildungswerk, (07022) 905760, info@ebiwes.de

03.07.2021 - Vorlesen für ältere Menschen

Vorlesen schafft Verbindung

Bücher bauen Brücken zwischen Menschen. Beim Vorlesen schenken Sie älteren Menschen Ihre Zeit und Aufmerksamkeit und regen diese zum Zuhören und Erzählen an. Sie haben beim Vorlesen die schöne Gelegenheit, die eigene Freude an Geschichten, Gedichten und Büchern mit älteren Menschen zu teilen und sich ehrenamtlich zu engagieren.

Dies ist eine Auftaktveranstaltung zum Projekt „Besuch mit Buch". Die Teilnahme ist aber auch ohne Mitwirkung am Projekt möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.

Achtung, neuer Veranstaltungsort: Stephanushaus, Hans-Möhrle-Straße 3-5, 72622 Nürtingen

19.07.2021 - Wenn Eltern älter werden

Wie können erwachsene Kinder ohne zermürbende und zeitaufwendige Eltern- oder Geschwister-Konflikte ihrer Verantwortung gegenüber den Eltern und als Familie nachkommen?
Das Thema stellt nicht nur einen Generationenkonflikt dar – und lässt auch mögliche zugeschüttete Altlasten sichtbar werden.
Notwendig ist die Stärkung der Gesprächskultur zwischen den erwachsenen Kindern und, da wo möglich, auch unter der Einbeziehung der betroffenen Eltern.
Doch wie können hier wieder funktionierende Gesprächsstrukturen geschaffen werden?
Wie kann Kommunikation gelingen, ohne auf die sensiblen Knöpfe zu reagieren?

Julia Aleemi-Maier spricht über ihre Erfahrungen und Erfolge als Mediatorin – wie sie über Einfühlungsvermögen und den Einsatz von umfangreichen Kommunikationstechniken aus der Konfliktpraxis, für erwachsene Geschwister bzw. erwachsene Familienzusammengehörige ein neues Verstehen und Gesprächsmöglichkeiten schafft. Gesprächsmöglichkeiten die von einem dysfunktionalem Muster zu einem verständnisorientierten und effizient funktionierendem Austausch führen. Damit beginnt Familienbeziehung auf einer neuen Ebene - und das in vielen Fällen mit einer sehr nachhaltigen Wirkung.
Sehr gerne möchten wir an diesem Abend nach dem Impulsvortrag mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Beginn ist um 19:30 Uhr in der Versöhnungskirche Oberesslingen, Paracelsusstr. 32, 73730 Esslingen. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Deutsche Stiftung Mediation BW, Jürgen Brandt / Heike D.-Rogowsky, Evangelische Kirchengemeinde Oberesslingen, Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Anmeldung beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen unter (07022) 905760 oder info@ebiwes.de

... endlich was für Männer ...

Ein gemeinsames Angebot von: Evangelisches Bildungswerk, keb - Katholische Erwachsenenbildung, Ökumenische Familienbildungsstätte, Referat für Chancengleichheit und VHS Esslingen. Einzelheiten zu den Terminen auf der Homepage der Stadt Esslingen

08.10.2021 Entspannen mit Yoga

20.11.2021 Männertag

Lektüre der Hebräischen Bibel

mit einer Einführung ins hebräische Alefbet

jeweils dienstags von 09:45 Uhr - 11:45 Uhr im Martin-Luther-Hof, Jakobstraße 17, 72622 Nürtingen

Die Termine im Einzelnen:

19. | 26. Oktober 2021

09. | 16. | 23. | 30. November 2021

Kosten: 50 Euro (inkl. Arbeitsblätter)
Leitung: Dr. Werner Grimm, Pfarrer;
Er lehrte Altes und Neues Testament in der Evangelischen Landeskirche Württemberg.
Veröffentlichungen u.a. im Peter-Lang-Verlag und im Calwer Verlag.
Anmeldung: beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

29.11.2021 - Nürtinger Reihe: Hermann Maas - Eine Liebe zum Judentum

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Mit seinem Denken und Handeln gehörte der Heidelberger Heiliggeistpfarrer Hermann Maas (1877 bis 1970) zu den rühmlichen Einzelfällen. Mutig trat er für verfolgte Juden ein. Auch nach 1945 setzte er dieses Engagement fort. 1950 folgte Maas als erster Deutscher überhaupt einer Einladung des Staates Israel, wo er als "Gerechter unter den Völkern" geehrt wird.

Der Referent Dr. Markus Geiger vom Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen wird in seinem Vortrag über den Brückenbauer Hermann Maas dessen Denken und Handeln verständlich machen.

Beginn ist um 18:30 Uhr in der Sammlung Domnick, Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen.

Eintrittskarten zu 10,00 € können Sie unter (07022) 51414 oder per E-Mail bei stiftungdontospamme@gowaway.domnick.de oder infodontospamme@gowaway.ebiwes.de reservieren. Die Plätze sind begrenzt.

16.12.2021 - Nürtinger Reihe: Deine Mauern sollen "Heil" und deine Tore "Lob" heißen

Künstlerisch - geistlich-poetisch - musikalische Grenzüberschreitungen

Mit ausgewählten Bildern der erstmalig nachkriegszeitlichen künstlerischen Grenzüberschreitungen Sammlung Domnick öffnen Pfarrer i.R. Wolfgang Raiser und Musik vom Flügel von Hanzo Kim geistlich-poetisch-musikalisch den Blick für Auf- und Durchbrüche äußerer und innerer Mauern.

Referent: Pfarrer i.R. Wolfgang Raiser
Musik: Hanzo Kim am Flügel
Eintritt: 10,00 Euro

Karten können Sie unter (07022) 51414 oder per E-Mail bei stiftung@domnick.de oder info@ebiwes.de reservieren. Die Plätze sind begrenzt.

Eine Kooperationsveranstaltung der Sammlung Domnick, Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen und des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen

28.03.2022 - Klartext im Blarer

Neues Denken

Warum Digitalisierung nicht in erster Linie eine Frage der Technik ist

Prof. Dr. Heiner Lasi, Leiter des Ferdinand-Steinbeis-Instituts ist zu Gast im Gemeindehaus am Blarerplatz in Esslingen.
Smartphone. Navi. Tablet: Technologie ist inzwischen längst in unserem Alltag angekommen und dort nicht mehr wegzudenken. Viele Geräte und Anwendungen erleichtern unser Arbeitsleben, unsere Kommunikation und unsere Mobilität. Aber gleichzeitig wirft die fortschreitende Digitalisierung auch zentrale Fragen auf, die Ängste wecken. Entwicklungen in der künstlichen Intelligenz, autonome Roboter oder auch selbstlernende Maschinen geben vielen Menschen das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren und Entscheidungen an Systeme abzugeben. Digitalisierung fordert auch die Kirchen heraus. Sie tun sich oftmals noch schwer damit. Im Rahmen der Veranstaltung wird der Begriff Digitalisierung „entmystifiziert“ und den Fragen nachgegangen, wie wir die digital geprägte Zukunft gestalten können.

Zum Interview mit Heiner Lasi zum Thema Digitalisierung auf den Seiten von evangelisch.de geht es hier!

Online-Kurs "Demokratie in Deutschland"

 

Wir leben in einer Demokratie, wissen aber oft nur wenig über sie.
Deshalb vermittelt der Online-Kurs grundlegendes Wissen über die Demokratie in Deutschland.

Verpackt sind die Inhalte in eine Rahmengeschichte.
Das fiktive Reiseunternehmen poli.Tours führt Sie durch den Kurs.

Näheres erfahren Sie mit einem Klick auf das Bild.

Die nächsten Veranstaltungen aus unserem Programm

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 15.06.21 | Unterwegs Segenworte hören

    Kurz innehalten, Kraft tanken, Mut schöpfen - die Aktion „Ich brauche Segen“ unter www.segen.jetzt soll solche kleinen Auszeiten vermitteln. Gemeinden können auf vielfältige Weise mitmachen. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat sich der Aktion angeschlossen.

    mehr

  • 14.06.21 | Traugottesdienste - was schon geht

    Sinkende Inzidenz-Werte machen auch Paaren Mut, die kirchlich heiraten möchten und ihre Trauung vielleicht schon mehrfach verschoben haben. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln, nach denen sich Traugottesdienste in der Landeskirche aktuell richten.

    mehr

  • 12.06.21 | „Posaunentag im Land“

    Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) lädt am 4. Juli die rund 680 Posaunenchöre in Württemberg ein, in ihren Gemeinden den „Posaunentag im Land“ zu feiern. Eine Serenade und ein Gottesdienst werden live aus Ulm übertragen.

    mehr