Herzlich willkommen beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über das Bildungswerk. Wir haben Ansprechpartner, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt.

 

 

Programmheft Frühjahr / Sommer 2018

... erscheint Ende Februar 2018!

 

Alle Veranstaltungen sind unter dem Menüpunkt Programm bereits nachzulesen!

Evang. Bildungswerk erhält den 3. Preis bei der Verleihung des Innovationspreises ethische Weiterbildung

Bei der Preisverleihung des Innovationspreises ethische Weiterbildung, der von der KiLAG und der Karl Schlecht Stiftung verliehen wurde, erhielt die Reihe "Bizeps & Bibel" des Evang. Bildungswerks im Landkreis Esslingen den 3. Platz.

Hier gibt es mehr darüber zu erfahren!

 

Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen

Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen

Das Friedensteam des evangelischen Kirchenbezirks Esslingen kommt gerne in Ihre Gemeinde und feiert mit Ihnen einen Friedensgottesdienst oder bietet ein Friedensgebet an.

 

 

 

14. Januar Gottesdienst Hohengehren
13. April Friedensgebet Denkendorf
15. April Verleihung des Nagelkreuzes Stadtkirche Esslingen
14. Oktober Gottesdienst und Wanderung Köngen

Das Friedensteam bei der Musikprobe!

 

 

Workshops für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Workshops im Zeitraum September 2017 - Februar 2018

Hier die kompletten Infos und Flyer zum downloaden!

20.02.2018 Globalisierungskritische Gespräche auf den Fildern

Globale Eskalation oder Rückkehr zur Vernunft? aktuelle Herausforderungen

Dienstag, 20. Februar 2018, 19.00 Uhr, Stadthaus Ostfildern-Scharnhauser-Park, Gerhard Koch Straße 1

Kriege im Mittleren Osten um Öl und Gas, der Klimawandel, Ungleichheiten zwischen Arm und Reich, Menschen auf der Flucht. Der Ost-West-Konflikt ist neu entbrannt, die Krisen und Kriege im Nahen und Mittleren Osten halten an, der Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm schwelt weiter. Dies stellt Regierungen wie jeden Einzelnen vor Herausforderungen. Welche Ansätze für eine Friedenskultur gibt es, die sowohl auf der politischen wie auch der persönlichen Ebene eine Transformation zu mehr Gerechtigkeit und Frieden bewirken könnte? Durch zahlreiche Reisen zu Friedens- und Menschenrechtsgruppen in Irak, Iran, Syrien, Libanon, Israel, Palästina, Jordanien, Türkei und Ägypten wird der Referent auf dem Hintergrund persönlicher Erfahrungen eine Einschätzung der aktuellen Situation vornehmen und Zusammenhänge aufzeigen.
Information: Adalbert Kuhn, Tel. 0711 / 3 50 83 91, E-Mail: AdaKuhndontospamme@gowaway.t-online.de

Hebräisch Frühjahr 2018

Monumentale Texte des Alten Testaments mit einer Einführung ins hebräische Alefbet

Wir lesen bekannte und unbekannte Stücke des Alten Testaments, welche den Titel „Weltkulturerbe“
verdienten. Wir erkunden ihren historischen und überzeitlichen Sinn und fragen nach der Message für unsere
Gegenwart. In Verbindung mit der Lektüre lernen wir Hebräisch lesen und schreiben und einige Grundlinien
und Grundbegriffe des biblischen Hebräisch. Das Maß des Lernens bestimmen die Teilnehmenden nach dem persönlichen Bedarf.

Termine: 5 Einheiten; jeweils dienstags 9:30 Uhr - 11:45 Uhr, 10.04. / 17.04. / 24.04. / 08.05. / 15.05.2018
Ort: Evangelisches Gemeindehaus St. Laurentius, Johannesstraße 9, Nürtingen
Kosten: 50 Euro (inkl. Arbeitsblätter)
Leitung: Dr. Werner Grimm, Pfarrer;

Er lehrte Altes und Neues Testament in der Evangelischen Landeskirche Württemberg.
Veröffentlichungen u.a. im Peter-Lang-Verlag und im Calwer Verlag.
Anmeldung: beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

14.04.2018 Forum am Nachmittag

Selbstbestimmt leben im Alter - Hilfsmittel und alltagsunterstützende Assistenzlösungen

Veranstalter: Bezirksarbeitskreis Senioren im Kirchenbezirk Banhausen (BAKS), und Evang. Kirchenbezirk Bernhausen

Weitere Infos hier!

19.04.2018 Globalisierungskritische Gespräche auf den Fildern

Thema: Mein Europa - wohin? - Weltcafé für junge Leute und Erwachsene

Donnerstag, 19.4.2018, 18.00 bis ca. 21.00 Uhr im Zentrum Zinsholz, Kirchheimer Str. 123, Ostfildern-Ruit

Europa ist in aller Munde. Viele engagieren sich dafür, andere sind skeptisch und wollen in einer überschaubareren Region beheimatet und sicher sein. Viele junge Menschen haben Erfahrungen mit Europa durch Reisen, Schüleraustausch und Begegnung mit Menschen aus anderen Ländern. Zu folgenden Fragen sollen möglichst alle Beteiligten zu Wort kommen: Was bedeutet mir Europa? Was erwarte ich von Europa? Wie kann ich Einfluss nehmen auf Europa? Was macht es mir schwer mit Europa? Welche Verantwortung trägt Europa in der Welt?
Mit der Methode des Weltcafés sind junge Leute und Erwachsene eingeladen, ihre eigenen Ansichten und Anfragen einzubringen. Die Teilnehmer*nnen kommen miteinander ins Gespräch, hören genau hin, hinterfragen und diskutieren konstruktiv miteinander. Die zusammengefassten Ergebnisse des Austauschs werden öffentlich gemacht und Europaabgeordneten übergeben mit den Wünschen der Teilnehmenden, was sich verbessern und ändern sollte in Europa. Angesprochen sind junge Leute ab 16 Jahren und Erwachsene, denen Europa wichtig ist.

Anmeldung bis 10. April  bei VHS Ostfildern, Tel.: 0711 3404-800; volkshochschuledontospamme@gowaway.ostfildern.de, Kurs-Nr. 10 20 12 00

Information: Adalbert Kuhn, Tel. 0711 / 3 50 83 91, E-Mail: AdaKuhndontospamme@gowaway.t-online.de

Die nächsten Veranstaltungen aus unserem Programm

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Aus gutem Grund

    Vom 10. bis 13. Mai 2018 findet in Stuttgart die Gesamttagung für Kindergottesdienst in der Evangelischen Kirche in Deutschland statt. Anmeldeschluss für die Tagung ist am 1. April. Einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 1. März.

    mehr

  • Fasten und helfen

    Fasten heißt Verzicht. Es kann aber auch bedeuten, denen zu helfen, denen es schlechter geht. Deshalb stellen wir bis Ostern jede Woche ein Projekt einer Spendenorganisation vor. Heute ein Programm der Diakonie Katastrophenhilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch.

    mehr

  • 7 Wochen ohne Kneifen

    Am 14. Februar beginnt die Fastenzeit. Traditionell verkneifen sich Christen in der Fastenzeit Süßes, Alkohol oder den Braten am Wochenende. Was aber, wenn man die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern mal nicht verzichtet, sondern über sich hinauswächst und Neues ausprobiert? Dieser Frage geht die Aktion „7 Wochen ohne“ der evangelischen Kirche nach.

    mehr