Herzlich willkommen beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über das Bildungswerk. Wir haben Ansprechpartner, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt.

 

 

Programmheft Frühjahr / Sommer 2018

... erscheint Ende Februar 2018!

Evang. Bildungswerk erhält den 3. Preis bei der Verleihung des Innovationspreises ethische Weiterbildung

Bei der Preisverleihung des Innovationspreises ethische Weiterbildung, der von der KiLAG und der Karl Schlecht Stiftung verliehen wurde, erhielt die Reihe "Bizeps & Bibel" des Evang. Bildungswerks im Landkreis Esslingen den 3. Platz.

Hier gibt es mehr darüber zu erfahren!

 

Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen

Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen

Das Friedensteam des evangelischen Kirchenbezirks Esslingen kommt gerne in Ihre Gemeinde und feiert mit Ihnen einen Friedensgottesdienst oder bietet ein Friedensgebet an.

 

 

 

14. Januar Gottesdienst Hohengehren
13. April Friedensgebet Denkendorf
15. April Verleihung des Nagelkreuzes Stadtkirche Esslingen
14. Oktober Gottesdienst und Wanderung Köngen

Das Friedensteam bei der Musikprobe!

 

 

Altdorfer Tage 16./17.01.2018

Altdorfer Tag das Nachbarschaftstreffen des Ev. Kirchenbezirks Nürtingen

Dienstag 16. Januar 2018, 14:00 Uhr; Maria eine evangelische Annäherung mit Prälatin Gabriele Arnold, Stuttgart

Mittwoch 17. Januar 2018, 19:30 Uhr; Elfriede - eine schwäbische Mutter und Hausfrau ein Schwäbischer Abend mit Winfried Wagner

Der Veranstaltungsflyer als Download!

Donnerstag 25.01.2018 Klartext unterwegs

Im Pfarrhaus der Ev. Kirchengemeinde Hohengehren, Pfarrstraße 30, Hohengehren

Referent: Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler

Der Islam scheint selbstbewusst zu expandieren. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Religionswissenschaftler Michael Blume erklärt das Szenario als Symptom einer weltweiten tiefen Krise des Islams.
Das Buch „Islam in der Krise“ bietet eine Chance, die Krise des Islams und die Konflikte zwischen den Kulturen besser zu verstehen und gemeinsam zu neuen Lösungswegen zu kommen. 

Beginn: 19:30 Uhr - kleiner Willkommensimbiss ab 19:00 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen!

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Hohengehren und Ev. Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Sollten Sie an diesem Termin keine Zeit haben, können Sie Herrn Dr. Michael Blume bereits am 14.01.2018 in Kirchheim/Teck besuchen!

Samstag 27.01.2018 - Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus

„So was Dubioses wie das Russenlager - da woiß koi Mensch was davo“ Zeitzeuge Gerhard Eberspächer, Oberesslingen 2006

„Vergessene“ Opfer. Das Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen in Hand der Wehrmacht 1941-1945

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Dieser Tag wurde vom deutschen Bundespräsidenten 1996 als offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus eingerichtet, um an die Gräueltaten der Nationalsozialisten und an die Menschen zu erinnern, die ihnen zum Opfer fielen. Das Wichtigste an diesem Tag  ist das Gedenken an das unbeschreiblich große Leid der Menschen, die davon betroffen waren und sind. Der Vortrag beleuchtet ebenso die völkerrechtlichen Rahmenbedingungen für die Kriegsgefangenenpolitik der Wehrmacht, wie die Frage, inwieweit diese völkerrechtlichen Vorschriften beachtet wurden. Zwar erließ die Wehrmacht die Richtlinien zur Behandlung Gefangener gemäß den Bestimmungen des Genfer Abkommens, tatsächlich schuf sie aber von Anfang an eine Rangordnung unter-schiedlicher Rechte und Rechtssicherheit für die verschiedenen Gefangenengruppen. Diese Praxis gipfelte in der verbrecherischen Behandlung der rund 5,7 Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen in deutscher Hand ab Juni 1941, von denen zwischen 2,5 und 3,3 Millionen ums Leben kamen. Deren Schicksal in den Lagern und beim Arbeitseinsatz im Reichsgebiet gilt das Hauptaugenmerk des Vortrags.

 

28.01.2018 Wir sind Juden aus Breslau

Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies

Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

Anläßlich des Holocaust-Gedenktages

Vorführung in Esslingen im Traumpalast am Sonntag 28.01.2018, 17:00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Karin Kaper.

In Zusammenarbeit mit der West-Ost-Gesellschaft Esslingen e.V. und dem Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Tickets unter Tel: 0711- 55 09 07 70, Traumpalast Esslingen, Kollwitzstr. 1

Sie möchten weitere Informationen!

Hebräisch Frühjahr 2018

Monumentale Texte des Alten Testaments mit einer Einführung ins hebräische Alefbet

Wir lesen bekannte und unbekannte Stücke des Alten Testaments, welche den Titel „Weltkulturerbe“
verdienten. Wir erkunden ihren historischen und überzeitlichen Sinn und fragen nach der Message für unsere
Gegenwart. In Verbindung mit der Lektüre lernen wir Hebräisch lesen und schreiben und einige Grundlinien
und Grundbegriffe des biblischen Hebräisch. Das Maß des Lernens bestimmen die Teilnehmenden nach dem persönlichen Bedarf.

Termine: 5 Einheiten; jeweils dienstags 9:30 Uhr - 11:45 Uhr, 10.04. / 17.04. / 24.04. / 08.05. / 15.05.2018
Ort: Evangelisches Gemeindehaus St. Laurentius, Johannesstraße 9, Nürtingen
Kosten: 50 Euro (inkl. Arbeitsblätter)
Leitung: Dr. Werner Grimm, Pfarrer;

Er lehrte Altes und Neues Testament in der Evangelischen Landeskirche Württemberg.
Veröffentlichungen u.a. im Peter-Lang-Verlag und im Calwer Verlag.
Anmeldung: beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Workshops für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Workshops im Zeitraum September 2017 - Februar 2018

Hier die kompletten Infos und Flyer zum downloaden!

Die nächsten Veranstaltungen aus unserem Programm

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Vernetzte Kirche

    Digitale Roadmap? Vernetzte Landeskirche? Wie wird das, wie kommen wir da hin? Und hat jemand auch an die Risiken und Nebenwirkungen gedacht? Das und mehr diskutieren wir beim Forum Digitalisierung am 19. Januar im Stuttgarter Hospitalhof oder live auf der Webseite der Landeskirche.

    mehr

  • Nachhaltigkeitspreis ausgeschrieben

    „Gemeinschaft erleben – Wandel gestalten“ ist das Thema 2018 des Nachhaltigkeitspreises, den die Evangelische Bank (eb) vergibt. Sie zeichnet damit Initiativen aus, die sich mit dem Thema Demografie befassen.

    mehr

  • Kirchen auf der CMT

    Erstmals gestalten die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Evangelische Landeskirche in Baden, die Erzdiözese Freiburg und die Diözese Rottenburg-Stuttgart einen gemeinsamen Auftritt auf der weltgrößten Publikumsmesse für Freizeit und Touristik, der Stuttgarter CMT .Dabei steht das Thema „Kirchen und Klöster – Urlaub für die Seele“ im Fokus.

    mehr