Herzlich willkommen beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über das Bildungswerk. Wir haben Ansprechpartner, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt.

 

 

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 24.9.2017

Als Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen möchten wir alle Gemeindeglieder, denen die christliche Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung am Herzen liegt, freundlich ermuntern, sich auch bei der bevorstehenden Bundestagswahl dafür einzusetzen.
Angesichts der großen Verunsicherung durch die politischen Veränderungen in Europa und den USA besteht die Gefahr, dass auch bei uns im bevorstehenden Bundestagswahlkampf diejenigen den Ton angeben, die für scheinbar „einfache“ Lösungen eintreten, z.B. für mehr Sicherheit durch größere militärische Stärke (Aufrüstung/Abschreckung), für einen „gesunden“ nationalen Egois-mus, usw.
Darum wäre es gut, wenn im Prozess der öffentlichen Meinungsbildung vor der Wahl (z.B. bei Kan-didatenpodien, in Internet- und Leserbriefforen u.a.m.) auch die Positionen und Argumente der-jenigen laut würden, die ein neues Wettrüsten für unverantwortlich halten (und für ein sinnloses Vergeuden von Geld, Arbeitskraft, Intelligenz und Rohstoffen), die für die Stärkung ziviler Konflikt-bearbeitung eintreten und Deutschlands Verantwortung in der Welt eher darin sehen, nicht Krieg zu führen, sondern verlässlicher Vermittler bei den diplomatischen Bemühungen um Frieden zu sein, nicht Waffenexporteur, sondern Vorreiter bei der technischen Entwicklung weltweit hilfrei-cher Mittel zum Klimaschutz, nicht Investor-for-profit, sondern fairer Partner bei der nachhaltigen Bekämpfung der Armut in Afrika usw.
Frieden, Gerechtigkeit und Schöpfungsverantwortung taugen durchaus als „Wahlprüfsteine“ 2017.
Darum: Wenn es Ihnen möglich ist, gehen Sie zu Wahlveranstaltungen und beteiligen Sie sich an der Diskussion. Wenn Sie mit dem Internet leben, schauen Sie in die entsprechenden Foren oder wenden Sie sich direkt an die Kandidierenden. Stellen sie Ihre Fragen, damit die Kandidatinnen und Kandidaten erfahren, was das „Wahlvolk“ bewegt und das „Wahlvolk“ die Antworten hört (oder liest) und (richtig) wählen kann.
Einige Beispiele für solche Fragen finden Sie hier!
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und alle guten Wünsche, Ihr Friedensbeauftragter mit Team
Stefan Schwarzer

Kontakt: Stefan Schwarzer / stefan.schwarzerdontospamme@gowaway.elkw.de / 0711-316 76 33

Pfr. Stefan Schwarzer, Friedensbeauftragter des Ev. Kirchenbezirks Esslingen
Dr. Markus Geiger, Pfr. Christof Hermann, Jörg Schuberth, Gottfried Gienger, Friedensteam des Kirchenbezirks Esslingen

Programmheft Frühjahr/Sommer 2017

© Michael Unger

Hier gibt es das Programm als Download!

 


17.06.2017 - Studientag: Abraham und Sara Pioniere des Glaubens

ACHTUNG: Änderung der Seminarzeit auf 11.00 - 18.00 Uhr!

Im jüdisch-christlichen Bibelseminar werden wir mit einem engagierten jüdischen Bibelfachmann die spannenden Erzählungen um Abraham und Sara mit jüdischen Augen neu betrachten.

Dr. Yuval Lapide wird unter Zugrundelegung des hebräischen Originaltextes und hochinteressanter rabbinischer Kommentare ein neues Licht auf vertraute Texte werfen.

Seminargebühr: 40,00 €

Anmeldung: Ev. Bildungswerk im Landkreis Esslingen, Telefon: 07022 905760, E-Mail: infodontospamme@gowaway.ebiwes.de

22.06.2017 Globalisierungskritische Gespräche auf den Fildern

Die Zukunft der Rente
Donnerstag, 22. Juni, 19 : 00 Uhr, Stadthaus Ostfildern-Scharnhauser-
Park, Gerhard Koch Straße 1
Martin Staiger, Dozent für Sozialrecht und Publizist
Noch nie ging es den Senioren so gut wie heute, Altersarmut gibt es momentan so gut wie gar nicht, die Rente wird immer teurer und die demographische Entwicklung ist eine Katastrophe. Auf Grundlage dieser Mythen wird seit vielen Jahren Rentenpolitik gemacht. Was stimmt von diesen Mythen? Was muss getan werden, um die Rente nachhaltig zu sichern? Wie muss ein solidarisches Rentensystem aussehen?

07.-09.07.2017 "Wenn die Feindesliebe von sich reden macht ..."

Ein Wochenendeseminar zum Aufspüren von Unversöhntem und Versöhnlichem

Weitere Infos!

25.09.2017 - Kirchheimer Reihe: MARTIN LUTHER die Türken under der Islam

Ein schwieriges Erbe als Auftrag für heute

Montag, 25.09.2017, 19.30 Uhr, Evangelische Martinskirche Kirchheim/Teck

Eintritt frei - Spenden erbeten!

03.-07.10.2017 Pilgrimage nach Coventry

Die Nagelkreuzgemeinschaft ist ein weltweites Netzwerk, das sich – in enger Verbindung zur Kathedrale von Coventry – für Frieden und Versöhnung einsetzt. Der Kirchenbezirk Esslingen hat sich auf den Weg gemacht, Mitglied der Nagelkreuzgemeinschaft zu werden. Daher wird das Friedensteam des Kirchenbezirks vom 3. bis 7. Oktober 2017 an einer Pilgerreise (pilgrimage) nach Coventry teilnehmen. Gerne können sich weitere Interessierte anschließen.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung:


Pfarrer Stefan Schwarzer, Pfarramt Versöhnungskirche Oberesslingen, Stefan.Schwarzerdontospamme@gowaway.elkw.de, Telefon: (0711) 3167633

Dr. Markus Geiger, Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen, geigerdontospamme@gowaway.ebiwes.de, Telefon (07022) 905760

16.10.2017 - Klartext im Blarer

„Luther!“ von Jörg Ehni - Theater um die Kirche

Die WLB Esslingen bringt zum Lutherjahr 2017 ein Stück von Jörg Ehni zur Uraufführung: „Luther!“. Da das Theater ein Ort der Erinnerung und der Vergegenwärtigung der Vergangenheit sein kann – und Theaterstücke bekanntermaßen von dramatischen Konflikten leben, bieten der Reformator und seine Zeit genug Stoff für einen spannenden, kontroversen und gleichsam unterhaltsamen Theaterabend.
Marcus Grube, der Chefdramaturg der WLB, hat die Entstehung des Stückes eng begleitet. Er wird mit der Beauftragten für das Reformationsjubiläum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg Dr. Christiane Kohler-Weiß über den Reiz der Figur Luthers - nicht nur für das Theater - sprechen.

Montag, 16. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus am Blarerplatz, Esslingen am Neckar
EINTRITT FREI

08.11.2017 - Kirchheimer Reihe 2017

Kriegstreiber oder Friedenstaube: Die Rolle von Religion in bewaffneten Konflikten

Mit Dr. Andreas Hasenclever, Professor für Friedensforschung und Internationale Politik am Institut für Politikwissenschaft (IfP) der Universität Tübingen

Religionen haben in weiten Teilen der westlichen Welt einen denkbar schlechten Ruf. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie die Wahrscheinlichkeit, Intensität und Dauer bewaffneter Konflikte erhöhen. Andreas Hasenclever wird die These vertreten, dass die Welt ohne Religionen nicht friedlicher wäre als mit. Gleichzeitig können Religionen unter bestimmten Bedingungen einen Beitrag zur Gewaltprävention und zu Versöhnungsprozessen nach Bürgerkriegen leisten.

Mittwoch, 8. November 2017, 19.30 Uhr; Evangelische Auferstehungskirche Kirchheim /Teck;

Die nächsten Veranstaltungen aus unserem Programm

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Win-win-Potenzial

    Radwegekirchen, Pilgerwege und meditatives Wandern zeigen: spiritueller Tourismus ist gefragt. Die Menschen suchen im Urlaub Mystik, Emotionalität und Sinnlichkeit. Jetzt haben sich in Immenstaad am Bodensee Touristik- und Kirchenvertreter getroffen, um Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit auszuloten.

    mehr

  • Mit der Bibel neu nach Werten fragen

    Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras hat am 21. Juni in Stuttgart eine "Abgeordnetenbibel" vorgestellt. Das 204 Seiten starke Buch enthält Kommentare von 90 Landtagsabgeordneten aller Fraktionen zu einer Bibelstelle oder einem Zitat von Martin Luther.

    mehr

  • Zwischenschritt auf dem Weg zu gemeinsamen Ergebnis

    Im breit angelegten Klärungsprozess zum Thema Segnung gleichgeschlechtlicher Paare findet am 24. Juni ein interner Studientag der Landessynode statt. Dort werden die Landessynodalen Referate zu den theologischen und juristischen Aspekten hören, die zur persönlichen Urteilsbildung beitragen.

    mehr